DreiTracht
Info@DreiTracht.de
DreiTracht

 

AGB

 

§ 1 Geltungsbereich

 Für die Geschäftsbeziehung zwischen DreiTracht GbR, Inh. Stefanie Mager und Susanne Geibel, und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt DreiTracht nicht an, es sei denn, DreiTracht hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

 

§ 2 Vertragsschluss

 1. Vertragsschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Vertrag zwischen dem Besteller und Dreitracht kommt durch einen Auftrag des Bestellers und dessen Annahme durch Dreitracht zustande. Der Besteller erteilt den Auftrag per E-Mail oder Telefon. Die Annahme erfolgt durch schriftliche Bestätigung per E-Mail oder Brief. Gesetz den Fall, dass wir die Bestellung nicht annehmen können, werden wir versuchen, Ihnen dies entweder telefonisch, per E-Mail oder per Post mitzuteilen. Vertragspartner ist die DreiTracht GbR, Inh. Susanne Geibel und Stefanie Mager.
Durch die unterschiedlichen Darstellungen auf Bildschirmen sowie durch die Handarbeit sind leichte Abweichungen in Farbe und Ausführung möglich. Der Käufer erkennt mit seiner Bestellung diese Möglichkeiten der Abweichung an.

 2. Lieferzeit

Die Lieferfrist ist unverbindlich, beträgt jedoch im Allgemeinen 7 Werktage, wobei jede Lieferung unter dem Vorbehalt steht, dass die Ware vorrätig ist bzw. DreiTracht selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird. Schadenersatz bei

verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung ist ausgeschlossen, soweit bei Dreitracht kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 3. Lieferadresse

Soweit vom Besteller nicht anders angegeben, liefern wir an die vom Besteller angegebene Rechnungsadresse. Wünscht der Besteller eine von der Rechungsadresse abweichende Lieferadresse, so ist dies beim Bestellvorgang anzugeben. Eine spätere Änderung der Lieferadresse ist uns leider nicht möglich.

4. Preise

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Wir bemühen uns, stets den korrekten Preis für alle Artikel anzugeben - Irrtümer sind jedoch vorbehalten.

5. Versandkosten

Innerhalb Deutschlands berechnen wir folgende eine Versandkostenpauschale von 4,90 €.

7. Fälligkeit und Zahlung

Der Besteller hat die Zahlung gegen Vorkasse zu leisten. Der Betrag zzgl. Versandkosten wird unter Angabe des Namens des Bestellers an:
DreiTracht GbR, Susanne Geibel und Stefanie Mager (Bankdaten erhalten Sie per E-Mail)
Der Versand der Ware erfolgt erst, nachdem der Betrag auf dem Konto gutgeschrieben ist.

8. Eigentumsvorbehalt

Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages einschließlich aller Nebenkosten Eigentum von DreiTracht GbR. Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsbereinigung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von Dreitracht nicht zulässig.

9. Mängelhaftung, Beanstandungen

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, den DreiTracht zu vertreten hat, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem

Nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag innerhalb von 14 Werktagen nach Zugang der Nacherfüllung zurücktreten; Schadenersatzansprüche bzw. Anspruch auf Minderung des Kaufpreises gemäß § 437 BGB sind ausgeschlossen. Etwaige Ansprüche wegen Mangel sind spätestens 14 Werktage nach Zugang der Bestellung anzuzeigen. Für die Mängelanzeige genügt die schriftliche Mitteilung per Mail, Fax an DreiTracht GbR.  DreiTracht GbR wird sind mit dem Besteller dann unverzüglich in Verbindung setzen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende 

Ansprüche des Bestellers - gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen.

Soweit die Haftung von DreiTracht GbR ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1 und 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern DreiTracht GbR fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware an Dreitracht zurückzusenden. Eine Nacherfüllung erfolgt erst, wenn die zuerst gelieferte Ware bei Dreitracht eingegangen ist. Ausnahmefälle bedürfen einer gesonderten Absprache.


10. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies sofort beim Spediteur/Frachtdienst zu reklamieren, zu vermerken und die Annahme zu verweigern. Zudem ist unverzüglich mit Dreitracht Kontakt aufzunehmen.

§ 3 Widerrufsrecht bis zu 2 Wochen, Ausschluss des Widerrufs

 Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

DreiTracht GbR
Susanne Geibel
Starenweg 14
85521 Ottobrunn

Der Widerruf kann per E-Mail erfolgen unter: 
info@dreitracht.de

 Widerrufsfolgen

 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Kann die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, muss der Besteller Dreitracht insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung trägt der Besteller, wenn die gelieferte mangelfreie Ware der bestellten Ware entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Besteller abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen von Dreitracht an den Besteller werden innerhalb von 30 Tagen nach Absendung der Widerrufserklärung und Angabe der Bankverbindung von Besteller erfüllt.

 

Top